HalLiBü beim Oberbürgermeister

Mit ihrem Projekt „HalLiBü…Halle liest seine liebsten Kinderbücher“ besuchten die Kinder der Kita „Der Lustige Kater“ den Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand in seinen Räumen im Ratshof in Halle (Saale).

HalLiBü beim Oberbürgermeister

Großes Gebäude, große Treppen, weite Flure, viele große Leute, große Tische und große dicke Polstertüren...

...ein Besuch des Ratsgebäudes am Marktplatz ist für Kinder schon für sich genommen ein „großes“ Erlebnis. Die 10 Kinder des „ Lustigen Katers“ sind am 15.08.2018 aber noch in ganz anderer Mission unterwegs. Sie wollen den Oberbürgermeister treffen.

Mit dem Projekt „HalLiBü“ besuchen die Kinder der Kita Firmen, Institutionen und Persönlichkeiten der Stadt. Zum Beispiel die Feuerwehr, die Polizei und den Kinderarzt. Und alle lesen den Kindern ihr persönliches, liebstes Kinderbuch vor. 2017 initiierte die Sprachberaterin des „Lustigen Katers“ Juliane Zwerschke das Projekt, um den Kindern zu zeigen: Literatur und Lesen steckt überall, es verbindet, es inspiriert und jeder sollte ein liebstes Buch haben. Beinahe nebenbei erfahren die Kinder aber nicht nur von den Abenteuern der kleinen Bücherhelden, sondern gehen selbst auf Entdeckertour in ihrer Stadt Halle.

Im Rathaus heißt es zunächst ganz still warten, denn der Oberbürgermeister hat noch eine Beratung. Doch dann ist er da und mit ihm das Buch Alfons Zitterbacke. Wie kam es dazu, dass Alfons seine Geschichten aufschreibt? Wie verhält man sich in einer Straßenbahn? Und würde man einem Jungen wie Alfons als Freund zur Seite stehen? All diese Fragen erlesen und diskutieren der Oberbürgermeister und die Kinder mit den Geschichten von Alfons Zitterbacke. Am Schluss hält Bernd Wiegand noch ein großes Versprechen für die Zukunft bereit: denn die Kinder der Kita werden im nächsten Jahr gemeinsam mit ihm die Kino-Premiere von „Alfons Zitterbacke“ besuchen. Und Juliane Zwerschke verspricht: „Bis dahin haben wir alle Geschichten von Alfons gelesen.“