ERLEBNISRAUM TEMPO UND ZEIT

Hat Tempo Zeit oder gibt die Zeit das Tempo vor? Finden Sie Ihre innere Uhr!

ERLEBNISRAUM TEMPO UND ZEIT

Sprachfachtag des Eigenbetriebes Kindertagesstätten Halle, 4.5.2019

Bummelliese, Zappelphillip, Genuss, Zeitdruck, Dauerbelastung, Unruhe, Herzschlag, Zeitfenster, Geduld, Bewusstheit, Entwicklung, Geschwindigkeit, Orientierung, Gewohnheiten, Lebensgefühl, sprachenunabhängig, Sprechtempo, Rituale, Zeiteinteilung, Zukunft, . . ., . . . , . . . Wörter über Wörter - Herzlich Willkommen im Erlebnisraum „Tempo“ auf dem Sprachfachtag des Eigenbetriebes Kindertagesstätten Halle. !

„Ein Kind hat eine andere Uhr, einen anderen Kalender, es misst die Zeit anders. . . „ (Korcza )

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo, geht mit seiner eigenen Geschwindigkeit durch die Welt.

Um vom Treppenhaus des Melanchthonianums bis in unseren Erlebnisraum „Tempo“ zu kommen, brauchte ein kleiner Mensch 26 Schritte, während ein großer Mensch nur 14 Schritte ging.

Der kleine Mensch musste also viel schneller laufen, um mit dem großen Menschen mitzuhalten. Der große Mensch konnte aber auch viel langsamer gehen, um sich auf das Tempo des kleineren Menschen einzulassen.

Was macht Tempo bzw. Zeit mit uns persönlich? Was hat Tempo mit Kita zu tun? Wo spielt die Zeit bzw. das Tempo im Kita-Alltag eine Rolle? Was hat Tempo bzw. Zeit mit Sprache zu tun? Welche Aussagen, Sätze, Sprüche rutschen uns im Kita-Alltag immer wieder über die Lippen, die unbeabsichtigt Stress erzeugen? In welchen Kita-Situationen werden welche Aussagen und Wörter benutzt? Welche Wörter haben in diesem Zusammenhang welche Wirkung?

Wir haben für sie mehr als 100 Wörter zum Thema Tempo/Zeit/Geschwindigkeit gesammelt und im ganzen Raum verteilt.

Diese Wörter können im Alltag, je nach Mensch und Situation, unterschiedliche Emotionen auslösen. Sie können Druck erzeugen, aber auch beruhigen. Manchmal wirken sie motivierend oder entschleunigend. Oftmals wird einem die Wirkung von Aussagen nicht oder erst im Nachhinein bewusst. Besonders Kinder sind sensibel für Wörter und für den Inhalt hinter oder zwischen den Zeilen. Entscheidend ist somit die individuell richtige Wortwahl zu treffen. Ein einziges Wort, zum Beispiel das Wort „Tempo“, wirkt bei jedem Menschen total unterschiedlich. Was löst dieses Wort bei Ihnen aus?

Unsere gesammelten Wörter wirkten, erinnerten, regten zum Nachdenken an, beeindruckten und irritierten für einen Moment. Wir hatten so viele Wörter, das vielleicht für Sie sogar ein neues Wort dabei war.

In der Vorbereitung dieses Erlebnisraumes hatten wir überlegt, in welchen Bildungsbereichen das Thema Tempo bzw. Zeit eine wesentliche Rolle spielt und wenn ja welche. Daraus ergaben sich vier inhaltliche Leitgedanken: Entwicklung/Zeit, Sprache, Rhythmus/Rituale und Musik. Auf vier Schautafeln haben wir neben ausgewählten Schlagwörtern, kurzen Definitionen, passenden Fotos und anregenden Fragen auch themenbezogene Bücher, Spiele und andere Materialien ausgestellt.

In unserem Raum wurden Sie immer wieder über Lautsprecher aufgefordert, sich zu beeilen, ein bisschen schneller zu lesen und nicht so herum zu bummeln. Zwei Minuten später erklang eine entspannte Musik, eine andere Stimme erinnerte Sie daran, dass sie ganz viel Zeit haben, es keinen

Druck gibt und Sie sich in aller Ruhe auf den Sprachfachtag einlassen können. Was lösten diese akustischen Kontraste bei Ihnen aus? Wie fühlte sich dieser Tempowechsel an?

Autorinnen: Magdalena Reinhardt, Anja Matzke-Hellem